Volvo EC15B

Praktischer Baggerzwerg


Der EC 15 B ist ein Minibagger in der Klasse bis 1,5 t. Der erste Eindruck vermittelt einen klar strukturierten Arbeitsplatz in der für diese Klasse ausreichend geräumigen Kabine. Wie bei allen Baumaschinen ist der Sitz in der Höhe und der Neigung verstellbar.

Die Steuerung der Arbeitsgeräte erfolgt über zwei Joysticks, die des Fahrantriebes, wie allgemein üblich, über zwei Hebel. Die Anordnung der Bedienelemente ist übersichtlich gestaltet und es befinden sich keine überflüssigen Knöpfe oder Schalter im Blickbereich des Fahrers, die sich nicht von selbst erklären. Die Joysticks am Ende der Armlehnen ermöglichen – bei richtiger Einstellung des Sitzes – eine relativ ermüdungsfreies Arbeiten.

Gewöhnungsbedürftig für den ungeübten Fahrer ist das leichte Nachschwingen bzw. Nachschlagen der Kabine und des Auslegers, das sich aber mit entsprechend langer Übung legt. Servicearbeiten, wie Öl- und Kraftstoffauffüllen, lassen sich leicht über die Heckklappe durchführen und erklären sich durch die klare Bezeichnung von selbst.

Fazit


Geübte Fahrer finden sich sofort auf diesem Minibagger zurecht und können die Maschine bedarfs- und leistungsgerecht einsetzen. Ungeübte Fahrer könnten im ersten Moment mit der Steuerung der Arbeitsgeräte hadern, da die Joysticks nicht direkt bezeichnet sind, sondern eine Kurzbedienungsanleitung, die unter dem Kabinendach angebracht, die entsprechenden Hinweise gibt. Nach einer Kurzeinweisung sind aber auch sie in der Lage, den Bagger zu bewegen und Arbeiten mit ihm auszuführen.

Die Kabine des Volvo EC15B.
Die Kabine des Volvo EC15B ist für diese Klasse durchaus geräumig.
Der Motorraum des EC15B.
Der Motorraum.
Der Ölmessstab des Volvo EC15B.
Der Ölmessstab ist einfach zu erreichen.
Blick aus der Kabine des Volvo EC15B.
Das Blickfeld des Fahrers.
Volvo EC15B

Schnellsuche

Vergleichsliste